HABEN SIE FRAGEN? SCHREIBEN SIE UNS
Mo - Do.: 7:30 - 16:30
Fr.: 7:30 - 13:30
Sa. & So. geschlossen
Mo - Do.:
7:30 - 16:30

Fr.:          7:30 - 13:30
Sa. & So. geschlossen

UNSER BLOG

Unterhalt absetzen Teil 1

Unterhaltszahlungen können an viele verschiedene Personen gezahlt werden. Die häufigsten Fälle sind:

  • der (Ex)Ehegattenunterhalt
  • der Kindesunterhalt oder
  • der Unterhalt an Verwandte in gerader Linie, wie die eigenen Eltern

 

(Ex)Ehegattenunterhalt

Zahlt der eine Ehegatte dem anderen über das Jahr Unterhalt, so gibt es zwei Möglichkeiten diesen Unterhalt in der Steuererklärung des Unterhaltsgebers anzusetzen:

  • Sonderausgaben oder  (Siehe Beitrag Teil 1)
  • außergewöhnliche Belastungen.  (Siehe Beitrag Teil2)

 

Nur eine der beiden Varianten kann angewandt werden. Es ist nicht möglich einen Teil als Sonderausgaben und den Rest als außergewöhnliche Belastung anzusetzen.

 

Sonderausgaben (Realsplitting)

Sollen die Unterhaltszahlungen als Sonderausgabe in der Steuererklärung angesetzt werden, so muss die Anlage U ausgefüllt werden. Auf dieser Anlage muss der Unterhaltsempfänger seine Zustimmung zum Abzug als Sonderausgaben erteilen und eine Unterschrift leisten.

Der Unterhalt an den (Ex)Ehegatten kann bis zu einem Betrag von 13.805€ in der Steuererklärung mindernd angesetzt werden. Zugleich muss der Unterhalt beim Empfänger als »sonstige Einkünfte« in der Steuererklärung angegeben werden.

Beispiel: Armin und Charlotte sind geschieden. Armin zahlt monatlich Unterhalt an Charlotte. Da Armin und Charlotte noch guten Kontakt zu einander haben, gibt Charlotte Ihr Einverständnis dafür, dass Armin Ihren Unterhalt als Sonderausgaben in der Einkommensteuererklärung angeben darf. Im Gegenzug gibt Charlotte die erhaltenen Beträge als sonstige Einkünfte in Ihrer Steuererklärung an.

Wenn der (Ex)Ehegatte die Unterschrift zur Anlage U verweigert, bleibt noch der zweite Weg zur steuerlichen Absetzbarkeit: die außergewöhnliche Belastung.

logo_neu_dark.png
Qualität, Vertrauen, Erfolg – Zusammen
Hauptstraße 14
23879 Mölln

Telefon: 0 45 42 / 84 55 - 0
Fax: 0 45 42 / 84 55 - 25

Search